Highlights der Trekkingreise
  • 14 Tage geführtes Trekking bis auf ca. 4.200m
  • faszinierende, wüstenartige Hochgebirgslandschaft
  • ursprüngliche tibetische Kultur und Klöster
  • Königsstadt Lo Manthang
  • Besichtigungen in Kathmandu
  • Erholung in Pokhara

Mustang - tibetisches Hochland

Tibetische Chörten in Mustang

Pass im Hochland Mustang

Tibeterin in Mustang

Daten und Fakten

Nächster Termin:
bitte erfragen (22 Tage)

Kosten:
2.500 € p. P. zzgl. Flug

Im Reisepreis enthalten:

  • 14 Tage geführte Trekkingtour mit allen Mahlzeiten (incl. Wasser, Tee, Kaffee), Unterkunft in Teehäusern, Transfer, Permits, Guides und Trägern
  • 7 Übernachtungen in Hotels in Kathmandu und Pokhara (Ü/F)
  • Besichtigungstour in Kathmandu incl. Eintrittsgelder
  • Busfahrt nach Pokhara, Flug Pokhara-Jomson (hin+rück), Flug Pokhara-Kathmandu
  • Schlafsäcke und Daunenjacken während des Treks
  • englischsprachiger Guide, deutsche Seminarleitung

Nicht enthalten:

  • Flug bis/ab Kathmandu
  • Visum (ca. 40€)
  • übrige Mahlzeiten in Kathmandu / Pokhara
  • alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Trinkgelder (ca. 80€)

max. 10 Teilnehmerinnen

Infos und Anmeldung

Trekking im Himalaya - Mustang

Auf dem Weg zu deiner Inneren Kraft - Frauenreise ins "versteckte Königreich" Mustang

Erlebe die faszinierende Natur des tibetischen Hochplateaus und die ursprüngliche tibetische Kultur. Lass dich berühren von dieser Bergwelt und erweitere deine Komfortzone. Entdecke die Kraft und Schönheit der Berge und nimm Sie mit in deinen Alltag!

Tibetische Kultur im Hochland von Mustang Hochland von Mustang - verstecktes Königreich im Himalaya

Königreich Lo - Reise in eine „andere Welt“

Nahezu unberührt von der Außenwelt liegt Mustang nördlich des Annapurna- und Dhaulagiri-Massivs unmittelbar an der Grenze zu Tibet. Das lange und tiefe Tal des Kali Ghandaki führt auf die wüstenartige Hochebene hinauf. Der alte Name des Königreiches ist Lo, seine Bewohner nennen sich Lowa und sind tibetischen Ursprungs. Mustang wird oft als „verstecktes Königreich“ bezeichnet, da es ehemals als eigenes kleines Königreich im Königreich Nepal existierte. Mustangs Hauptstadt Lo Manthang war lange Zeit ein bedeutender Handelsort an der alten Salzhandelsroute zwischen Nepal und Tibet. Die Stadt liegt auf ca. 3.800m und ist von einer mächtigen Stadtmauer umgeben.

Tibetische Kultur und wüstenartiges Hochgebirge

Wer heute das Tor nach Mustang passiert, taucht immer noch ein in eine längst versunkene Zeit. Erst 1992 wurde Mustang für den Tourismus geöffnet und noch heute darf es nur mit einem Spezial-Permit bereist werden. Dadurch ist es bisher noch vom Massentourismus verschont. Seit kurzem gibt es einfache Lodges auf dem Weg, so dass wir engen Kontakt zur einheimischen Bevölkerung haben werden und einen intensiven Einblick in den dörflichen Alltag bekommen. Der tibetische Buddhismus gehört hier zum täglichen Leben und viele alte Traditionen sind noch lebendig.

Mustang befindet sich auf der trockenen Nordseite des Himalayas und ist Teil des tibetischen Plateaus. Deshalb fasziniert es mit einer wildromantischen, wüstenartigen Hochgebirgslandschaft, bunten Felsformationen und einer weiten, einsamen Landschaft.

Begib dich auf den Weg - Reisen bewegt Körper und Geist

Diese Reise bringt dich in Bewegung, äußerlich wie innerlich. Beim Wandern findet der Körper seinen Rhythmus und dein Blick wird frei fürs Wesentliche. Du erlebst die Einfachheit des Seins und die Freude über die kleinen Dinge am Weg. Unterwegs wirst du Herausforderungen meistern und dich selbst besser kennenlernen. Gleichzeitig begibst du dich auf eine innere Reise, hin zu deinen Wünschen und Stärken und deiner Verbindung mit der Natur. Lass dich inspirieren von dieser faszinierenden Bergwelt - der Weite, der Schönheit und Mächtigkeit der Natur.

Kurze morgendliche Einstimmungen geben dir Anregungen für den Tag – und an den Abenden haben wir Gelegenheit, in gemeinsamer Runde unsere Erlebnisse auszutauschen. Mit jedem Schritt findest du mehr zu dir selbst und spürst deine Kraft. Die Erfolgserlebnisse stärken dich und zeigen dir, welche Möglichkeiten in dir stecken. Zwischendurch kannst du immer wieder zur Ruhe kommen und einfach die Schönheit der Natur mit allen Sinnen genießen.

Unsere Trekkingreise nach Mustang

Die ersten Tage verbringen wir in Kathmandu, um uns auf die nepalesische Kultur und unsere Wanderung einzustimmen. Dann fahren wir nach Pokhara und starten von dort mit einem kurzen Flug durch die tiefe Schlucht des Kali Ghandaki nach Jomson. Nach einem kurzen Trek erreichen wir Kagbeni, das Tor zu Mustang. Die nächsten Tage wandern wir auf einer uralten Handelsroute durch wüstenartige Landschaft mit unberührter tibetischer Kultur. Immer wieder passieren wir kunstvoll gestaltete Chörten (die typischen buddhistischen Tempel am Weg) und jahrhundertealte Klöster mit gut erhaltenen Fresken, Thankas und Götterstatuen.
Wir sehen historische Höhlenwohnungen, bei denen heute noch nicht vollständig geklärt ist, wie sie einst entstanden sind. Der Weg führt uns durch die engen, von Mauern umgebenen Dörfer der Lowas, vorbei an den Felder und Weiden für die Tiere und über Pässe mit weiter, atemberaubender Aussicht.

In Lo Manthang haben wir ausgiebig Zeit, um diese beeidruckende Königsstadt zu besichtigen. Die Paläste und Klöster, typische Häuser und schmale Gassen geben uns das Gefühl, ins Mittelalter einzutauchen. Auf dem Rückweg gelangen wir über Muktinath - einem sowohl für Buddhisten, Bönanhänger und Hindus sehr bedeutenden Pilgerort - zurück nach Jomsom. Ein kurzer morgendlicher Flug bringt uns wieder nach Pokhara am Fewa-See, wo wir zum Abschluss zwei erholsame Tage eingeplant haben. Mit Massagen und wohltuenden Ayurveda-Behandlungen, Shoppen oder einer gemütlichen Zeit am See können wir die intensiven Erlebnisse nachwirken und die Reise sanft ausklingen lassen.

 

GlockenNepaliHimalaya - Bergkette in MustangEselkarawaneMustang - typischer Chörten in wüstenartiger Berglandschaft

 

Nächster Reisetermin: bitte erfragen
Folgender Reiseablauf ist geplant:

Tag 1: Ankunft in Kathmandu
Tag 2: Besichtigungen Kathmandutal
Tag 3: Seminar, Trekvorbereitung
Tag 4: Fahrt nach Pokhara, ca. 8 Std
Tag 5: Flug nach Jomson (2700m), Trek nach Kagbeni (2850m), ca. 3 Std.
Tag 6: Trek nach Chhuksang (2980m), ca. 6 Std.
Tag 7: Trek nach Samar (3620m), ca. 6 Std.
Tag 8: Trek nach Gheling (3520m), ca. 6 Std.
Tag 9: Trek nach Tsarang (3560m), ca. 6 Std.
Tag 10: Trek nach Lo Manthang (3800m), ca. 5 Std.
Tag 11: Restday in Lo Manthang, Besichtigung der Königsstadt
Tag 12: Tagestrek in der Umgebung, z.B. Choser gupha Höhlen
Tag 13: Trek nach Ghar Gumba (3950m), ca. 6 Std.
Tag 14: Trek nach Syangbochen (3800m) ca. 8 Std.,
Tag 15: Trek nach Chhuksang (2980m), ca. 5 Std.
Tag 16: Trek nach Kagbeni (2850m), ca. 5 Std.
Tag 17: Trek nach Muktinath (3820m), ca. 4 Std.
Tag 18: Trek nach Jomson (2700m), ca. 5 Std.
Tag 19: morgens Rückflug nach Pokhara, freie Zeit in Pokhara
Tag 20: Freier Tag in Pokhara für Erholung, Massage, Shoppen
Tag 21: Rückflug nach Kathmandu, Seminarabschluss, Abschiedsdinner
Tag 22: Abreise oder individuelle Verlängerung

Der Reiseablauf kann sich aufgrund örtlicher Erfordernisse evtl. ändern.

Anforderungen:

Die Trekkingtour ist für jeden „normal“ gesunden Menschen gut zu bewältigen. Etwas Konditionstraining vorab ist von Vorteil und steigert die Freude an der Tour. Durch die gewählten Tagesetappen kann der Körper sich gut an die Höhe anpassen. Unser Reisegepäck wird tagsüber von Trägern getragen, so dass wir nur mit einem leichten Tagesrucksack wandern. Schlafsack und warme Daunenjacke werden für die Tour zur Verfügung gestellt. Weitere Ausrüstung kannst du günstig vor Ort kaufen.

Weitere Infos und Anmeldung:

Mach den ersten Schritt und nimm Kontakt mit mir auf. In einem Gespräch finden wir dann heraus, ob diese erlebnisreiche Seminarreise das Passende für dich ist.