Sinnesspaziergang auf Spendenbasis

Natur erleben und Gutes tun: Komm zum Naturcoaching-Spaziergang in den Plänterwald! An der frischen Luft weckst du deine Sinne und findest Ruhe und Kraft. Der Spaziergang ist kostenfrei und alle Spenden fließen vollständig in ein Hilfsprojekt für Nepal.

Wann: Termine auf Anfrage

Wo: Treffpunkt vor dem Restaurant "Klipper"
(Bulgarische Str. in Treptow, ca. 10 min. Fußweg vom S-Bahnhof Treptower Park)

Kosten: Spende für ein Nepal-Hilfsprojekt

Bitte melde dich bei mir per Mail an.

Dächer für 28 Familien in Thumi

Drucken PDF

Abenteuerliche Fahrt zur Verteilung der dringend benötigten Dächer

Dächer für Thumi - Abenteuerlicher Weg in das Bergdorf Dächer für Thumi - Abendteuerliche Fahrt

Raj ist heute zusammen mit seinem Team unterwegs in ein Bergdorf im Gorkha-Distrikt, nahe dem Epizentrum des Erdbebens. Thumi liegt ohne direkten Straßenanschluss in den Bergen und wurde beim Erdbeben schwer zerstört.
Morgens um 5 Uhr ging es mit dem Geländewagen in Kathmandu los. Die ersten 75 Kilometer noch auf befestigter Straße und danach 50 Kilometer auf einer off-road Piste. Da es die Tage vorher viel geregnet hatte, war der Weg matschig und rutschig und der Jeep blieb oft stecken. Raj und seine Begleiter mussten mehrfach aussteigen und schieben und er schreibt, es war eine wirklich abenteuerliche Fahrt.

Mittags waren sie dann endlich in Arakhet, einer kleinen Stadt am Budi Gandaki Fluss. Auch hier waren viele Häuser zerstört, aber einige Geschäfte hatten auch bereits wieder geöffnet. Nach Thumi sind es von hier noch etwa drei Stunden zu Fuß.


Zerstörte Häuser in Thumi Zerstörte Häuser in Thumi

Rajs Konzept ist es, die Materialien möglichst in der Nähe der Dörfer zu kaufen, so spart er die Transportkosten. Daher hatte er die Dachbleche in einem Shop in Arakhet gekauft und die Dorfbewohner aus Thumi kamen hierher, um die Dächer abzuholen. So kann Raj mit den Spendengeldern möglichst viele Familien unterstützen.

Dächer für Thumi - Verteilung der Dachbleche an die Familien Dächer für Balthali - Verteilen der Bleche an die Familien

Auf einem Platz wurden die Dachbleche in Paketen zu 8 Stück zurechtgelegt. Familienmitglieder von 28 Familien aus Thumi bekamen je ein Paket und waren sehr froh, dass sie nun endlich ein regenfestes Dach über dem Kopf haben werden. In Thumi, Dharapani lebt auch Krishna Ale, einer unserer Träger aus Rajs Trekkingagentur „A1 Excursion“. Er ist Chris und Raj noch in sehr guter Erinnerung, da er 2010 bei einer Trekkingtour eine kranke Teilnehmerin in einem Tragekorb bergab getragen hat, als keine andere Hilfe verfügbar war!
Bei der Verteilung der Dachbleche hatte es angefangen zu regnen, und auch zwei deutlich spürbare Nachbeben hatten die Menschen erschreckt.  Dennoch war die Freude bei allen an der Hilfsaktion Beteiligten groß. Raj schreibt:
„But we did nicely. People were so kind to each other and outstanding helpful.  So it was easy for us to distribute. They were so happy to receive the Tins for roof. Project is going well. More and more people are being happy now. Thanks so much to all my friends who supported "Houses for Nepal".
Mit ihrer schweren Last auf dem Rücken traten die Familien aus Thumi den Heimweg an – drei Stunden bergauf hatten sie noch zu gehen, bis sie mit ihren Dächern zu Hause waren. Raj und seine Begleiter machten sich am späten Nachmittag auf den langen Rückweg nach Kathmandu und kamen nach einer weiteren abenteuerlichen Fahrt in der Nacht sicher in Kathmandu an.
Danke für eure Spenden, die diese Unterstützung möglich macht!

 

Dächer für Thumi - Heimweg für die Dorfbewohner mit den Dachblechen Dächer für Thumi - Raj und seine Begleiter

Dorfbewohner aus Thumi mit seinem Dachblech