Spendenkonto:

Bitte hilf uns mit deiner Spende, unseren Freunden in Nepal zu helfen:

Katharina Haupt
Kennwort: Häuser für Nepal
IBAN:
DE91 5001 0517 5407 7012 21
BIC: INGDDEFFXXX
Bank: ING-DiBa

oder an:

Chris Mulzer - Nepal Hilfe
Kennwort: Häuser für Nepal
IBAN:
DE69 1007 0024 0133 3376 10
BIC: DEUTDEDBBER
Bank: Deutsche Bank

oder gleich hier über PayPal:

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Sinnesspaziergang auf Spendenbasis

Natur erleben und Gutes tun: Komm zum Naturcoaching-Spaziergang in den Plänterwald! An der frischen Luft weckst du deine Sinne und findest Ruhe und Kraft. Der Spaziergang ist kostenfrei und alle Spenden fließen vollständig in unser Projekt.

Wann: Termine wieder ab März 2016

Wo: Treffpunkt vor dem Restaurant "Klipper"
(Bulgarische Str. in Treptow, ca. 10 min. Fußweg vom S-Bahnhof Treptower Park)

Kosten: Spende für unser Nepal-Hilfsprojekt

Bitte melde dich bei mir per Mail an.

Häuser für Nepal

Privates Spendenprojekt mit unseren nepalesischen Freunden

Seit mehreren Jahren reise ich mit Frauengruppen nach Nepal und liebe die Natur, die Menschen und ihre Kultur. Während der Trekkingreisen habe ich viele nepalesische Freunde gewonnen. Als am 25.04. in Nepal die Erde bebte, war ich vor Ort in Kathmandu und habe das Beben und die folgenden angstvollen Tage selbst miterlebt. Vielen Dank an alle, die in dieser schweren Zeit an mich gedacht und sich um mich gesorgt haben!
Zum Glück sind wir unbeschadet geblieben und auch unsere nepalesischen Freunde und ihre Familien haben das Erdbeben unverletzt überstanden. Aber ihre Dörfer wurden von dem schweren Beben nahezu vollständig zerstört. Viele unserer Guides und Träger kommen aus den entlegenen Bergdörfern, die vom Erbeben am schlimmsten betroffen sind. Jetzt brauchen sie unsere Hilfe.

Zerstörte Häuser nach dem Erdbeben - Nepal braucht unsere Hilfe

Wie unterstützen wir?

Raj Kumar Thapa, der Organisator meiner Trekkingreisen und langjähriger Freund, organisiert private Hilfe für mehrere Dörfer in den schwer betroffenen Gebieten. Er ist neben seiner Trekkingagentur sehr engagiert in zwei Vereinigungen zur Förderung des ländlichen Tourismus in Nepal und hat daher viele Kontakte zu den betroffenen Dörfern. Dadurch weiß er, wo welche Hilfe gebraucht wird.
Gemeinsam mit Chris Mulzer - einem Freund aus Berlin, über den ich 2010 nach Nepal gekommen bin und der Raj noch viel länger kennt - unterstützen wir die Aktion mit Spenden. So kann Raj vor Ort gezielt und schnell helfen. Ich war die ersten Tage selbst mit Raj unterwegs und habe mit ihm zusammen einige Dörfer besucht  – dadurch kann ich versichern, dass jeder Euro dort ankommt, wo er am meisten gebraucht wird!

Wofür werden die Spenden eingesetzt?

  • Soforthilfe - für Zelte und Nahrungsmittel
  • Dach über dem Kopf - Wellblechplatten als stabiles Dach für selbstgebaute Unterkünfte
  • Modellhäuser - Materiallieferung und Anleitung zum Bau von einfachen Häusern (in Zusammenarbeit mit lokalen Architekten - ich werde im Blog davon berichten)

Was kann deine Hilfe bewirken?

Jeder Euro zählt!

  • 5 € kostet eine Zeltplane
  • 15 € kostet ein Sack Reis für eine Familie
  • 90 € kostet ein Wellblechdach für eine regensichere Unterkunft
  • 320 € kostet das Material für ein Modellhaus für eine kleine Familie

Bitte hilf uns mit deiner Spende:

Bitte spende auf eines der beiden folgenden Konten:

Katharina Haupt
ING-DiBa
Kennwort: Häuser für Nepal
IBAN: DE91 5001 0517 5407 7012 21
BIC: INGDDEFFXXX

Chris Mulzer - Nepalhilfe
Deutsche Bank
Kennwort: Häuser für Nepal
IBAN: DE69 1007 0024 0133 3376 10
BIC: DEUTDEDBBER

VIELEN DANK für deine Unterstützung!

Als privates Spendenprojekt können wir leider keine Spendenbescheinigungen ausstellen.
Dafür kommt deine Spende ohne Verwaltungsabzug direkt und vollständig den Bedürftigen in Nepal zugute!

In diesem Blog werde ich regelmäßig über unsere Aktivitäten und die Verwendung der Spendengelder berichten. Auch in meiner Tätigkeit als Coach werde ich mit weiteren Aktionen Spenden sammeln und freue mich über Ideen für gemeinsame Spendenaktionen!

Kinderpaten für Schulbesuch gesucht Drucken PDF

Paten für 6 Kinder in der Manaslu-Region gesucht, damit sie zur Schule gehen können

Diese Kinder im Bergdorf Lapubensi brauchen Paten, um zur Schule gehen zu können Diese Kinder im Bergdorf Lapubensi brauchen Paten, um zur Schule gehen zu können

Raj hat eine dringende Bitte für zwei Familien in der Manaslu-Region:
Bei der Verteilung der Dachbleche in Lapubensi (Ghorka Distrikt) hat Raj eine Frau kennengelernt, die mit ihren 4 Kindern allein und in sehr ärmlichen Verhältnissen in dem Bergdorf lebt. Die Kinder haben ihren Vater vor einigen Jahren verloren, und bei dem Erdbeben im April hat die Familie auch ihr kleines Haus verloren. Die Mutter arbeitet hart, um ihre 4 Kinder zu ernähren. Das Geld für den Schulbesuch hat sie aber nicht, so dass die Kinder derzeit nicht zur Schule gehen können. Durch die Verteilung der Dachbleche hat die Familie jetzt wieder eine Unterkunft – Raj möchte aber gern auch Paten finden, die den Schulbesuch der Kinder ermöglichen.

Dächer für 46 Familien in Bhanjyang Drucken PDF

Herzlicher Empfang und große Dankbarkeit für die Hilfe

Gestern haben Raj und sein Team weitere Dachbleche in 3 Dörfern, ca. 125 km von Kathmandu entfernt, verteilt.  Zwei Deutsche, die gerade in Nepal sind, haben ihn diesmal begleitet, um sich ein direktes Bild der Lage zu machen.

Dächer für Pala Bhanjyang, Murali Bhanjyang und Charange Phedi Große Dankbarkeit für die Helfer nach der Verteilung der Dächer

Pläne für weitere Hilfsaktionen Drucken PDF

Prioritätenliste für weitere Dachbleche

Heute berichtet Raj über die aktuelle Situation in Nepal und seine Prioritätenliste für weitere Hilfe für die Bergdörfer:
Die Hilfsaktionen zum Verteilen der Dächer laufen weiter. Momentan geht es aber etwas langsamer voran, da der Monsun eingesetzt hat. Es gibt täglich heftige Regenfälle und die Wege sind zum Teil unpassierbar. Das gibt den Helfern Zeit, sich etwas auszuruhen und die nächsten Aktivitäten zu planen.

Dächer für Sherpagaon Drucken PDF

Hilfe für kleines Bergdorf in der Langtang-Region

Dächer für das zerstörte Sherpagaon Verteilung der Dächer für Sherpagaon in Syabrubensi

Sherpagaon ist ein kleines Dorf im Langtang-Gebiet, nordwestlich von Kathmandu. Raj hatte mehrere Dörfer in dieser Region Anfang Juni auf einer 3-tägigen abenteuerlichen Tour besichtigt und mit den Bewohnern gesprochen. In einigen Dörfern  waren damals schon von anderen Organisationen Dachbleche verteilt worden, so dass Raj sich für die Verteilung in Sherpagaon entschieden hatte. Dort war vorher noch kein Hilfsmaterial angekommen.

Gefährliche Reise nach Lapubensi Drucken PDF

Dächer für 51 Familien in Lapubensi auf der Manaslu-Route

Die letzten Tage waren Raj und sein Team auf einer abenteuerlichen Tour im Manaslu-Gebiet unterwegs. In Lapubensi im Ghorka Distrikt haben er und seine Helfer am 21. Juni Dachbleche an 51 Haushalte verteilt, insgesamt 102 Bündel Zinkblech. Jeder Haushalt bekam 16 Bleche mit 9 ft. Länge und 2,6 ft. Breite, daraus können sie eine gute temporäre Unterkunft bauen. Zusätzlich haben sie weitere 40 Bündel (320 Bleche) Zinkblech im Auftrag von John Ghale verteilt, der aus Lapubensi kommt und jetzt in Australien lebt.

Dächer für das zerstörte Lapubensi Verteilung der Dächer in Lapubensi